Begriffe Rahmenbedingungen

Aus PhysMed
Zur Navigation springenZur Suche springen

Sozialversicherung

  • 5 Säulen: KV, PV, RV, UV, AV

Krankenversicherung

  • Sachleistungsprinzip
  • Zuzahlungen: Praxisgebühr, Medikamente/Heil-/Hilfsmittel, Krankenhaus/Reha
  • AU:
    • Krankengeld: nach 6 Wochen, max. 78 Wochen, 70%

Pflegeversicherung

  • Pflegekasse bei Krankenkasse
  • Pflegegutachten:
    • MDK, Hausbesuch
    • Zeitbedarf für persönliche Pflege + hauswirtschaftliche Versorgung
    • Empfehlung: Pflegestufe, Art der Pflege, Wohnumfeldverbesserung (Griffe, Treppenlift)
  • Pflegestufen:
    • I: > 90/45 Min/Tag, 225/440 Euro
    • II: > 180/120 Min/Tag, 430/1040 Euro
    • III: > 300/240 Min/Tag, auch nachts, 685/1510 Euro
  • Qualitätssicherungsbesuche
  • Kurzzeitpflege: mxa. 4 Wochen/Jahr
  • Pflegehilfsmittel

Rentenversicherung

  • Altersrente
  • Erwerbsminderungsrente:
    • 3-6h/Tag: Minderung
    • < 3h/Tag: erwerbsunfähig
  • gesetzliche BU-Rente: abgeschafft nach 1961, seither Verweisung allg. Arbeitsmarkt
  • stufenweise Wiedereinglierung:
    • Übergangsgeld
    • Patient weiter AU
    • Bedingung: Arbeitsverhältnis, AG + AN einverstanden
    • Stufenplan individuell 6 Wochen - 6 Monate

Unfallversicherung

  • Arbeits-/Wegeunfälle, Berufskrankheiten
  • MdE:
    • Rente ab 20%
    • 66% des Einkommens 12 Monate vor Unfall
    • privat: Gliedertaxe
  • D-Arzt/H-Arzt

Arbeitslosenversicherung

  • Bundesagentur für Arbeit
  • ALG I:
    • 60% des Nettogehaltes
    • > 50 Jahre: maximal 1 Jahr, danach ALG II
    • Fördermöglichkeiten
  • ALG II = Hartz IV = Sozialhilfe
    • Regelleistung: 351 Euro
    • Grundsicherung: absolut nachrangig → Anrechnung aller Besitztümer, Angehörige hilfepflichtig
    • Zumutbarkeit der vermittelten Arbeit
  • Altersteilzeit
    • Blockmodell
    • Aufstockungsbetrag 20%

Behinderung

  • dauerhafte gravierende Beeinträchtigung der gesellschaftlichen/wirtschaftlichen Teilhabe
  • Umweltfaktoren (physikalisch/sozial), personbezogene Faktoren (angeboren/erworben)
  • GdB: ≥ 50% schwerbehindert
  • Merkzeichen:
    • G = gehbehindert
    • B = Begleitung
    • RF = Rundfunkgebührenbefreiung

DMP

  • seit 2002, integrierte Versorgung
  • Ziele: Sekundärprävention, Koordination über Sektorengrenzen, evidenzbasiert, Kostensenkung
  • Erkrankungen:
    • DM I + II
    • Brustkrebs
    • KHK
    • Asthma + COPD

Funktionstraining/Rehasport

  • ergänzende Maßnahme → außerhalb des Heilmittelbudgets
  • Rechtsanspruch
  • Reha-Sport: allgemeine Leistungssteigerung nach Erkrankung/Behinderung → Gymnastik, Spiele
  • Funktionstraining: organorientiert, funktionsbezogen → Rheuma, Osteporose → trocken/Wasser
  • Regelfall: 50 Einheiten
  • Herzgruppen: 90 / 2 Jahre
  • lizenzierte Fachübungsleiter

Rehabilitation

  • Grundsätze:
    • Reha vor Rente
    • Selbsthilfe vor Fremdhilfe
    • Prävention vor Rehabilitation
    • ambulant vor stationär
  • Voraussetzungen:
    • Rehabedarf: nicht Krankheit/Schädigung, sondern Folgen (Funktion, Aktivität, Partizipation)
    • Rehafähigkeit
    • positive Rehaprognose
    • Motivation
    • RV: positive Erwerbsprognose
  • medizinisch/beruflich/sozial
  • Phasen (Neurologie):
A Akutbehandlung  
B Frühreha Barthel < 30 Bewußtsein, Kommunikation, Vitalfunktionen
C weiterführende Reha Barthel < 65 keine Überwachung, aber Hilfe bei den meisten ADL, Mitarbeit möglich
D AHB Barthel > 70 kein relev. Pflegebedarf, ADL weitgehend selbständig
E Nachsorge, berufliche Reha, Wiedereingliederung    
F Langzeitpflege, nach Phase B/C    

Heilmittel

  • medizinische Dienstleistung, persönlich zu erbringen, qualifizierte Person, auf ärztliche Anordnung
  • Katalog: nach Diagnosegruppe, Leitsymptom, Therapieziel
    • physikalische Therapie/Physiotherapie
    • Ergotherapie
    • Logopädie
    • Podologie

Hilfsmittel

  • Genehmigung nach Prüfung durch Kasse: therapeutischer Nutzen, Wirtschaftlichkeit
  • Sehhilfen, Hörhilfen
  • Orthesen, Prothesen
  • Gehhilfen, Rollstuhl

IRENA

  • intensivierte Reha-Nachsorge
  • nach AHB
  • Gruppe, wohnortnah, ambulant, neben Beruf, ca. 24x